Dienstag, 30. August 2016

Endlich ist Sommer

...das waren so meine Gedanken, als die Temperaturen vergangene Woche endlich mal die 30 Grad Marke geknackt haben.


Und weil das genau "mein" Wetter ist, habe ich mir ganz schnell zwei luftig leichte Kleider genäht. Ein Glück, dass in der aktuellen Ottobre Woman der perfekte Schnitt zu finden war.


Mit ein wenig Tüfteln haben die 90 cm Baumwollsatin und fertiges Satin-Schrägband genau gereicht.


Kleid Nummer zwei war da schon ein wenig aufwändiger in der Herstellung. Auch hier hatte ich nur ein Reststück von einem wunderbaren Viskose-Stoff. Das Schrägband habe ich aus den Stoffresten eines Blusen-Projektes geschnitten und gebügelt. Die Bluse zeige ich euch dann später, wenn es herbstlicher wird.


Einen kleinen Vorgeschmack auf den Herbst bekommt man ja bereits früh morgens, wenn die Wiesen klitsch nass sind und die Kälte in die Glieder kriecht.
Dann macht sich Wehmut bei mir breit. Aber ich tröste mich damit, dass ich mir dann einfach die passenden Herbst-Kleider nähen kann!

Einen sonnigen Tag wünsche ich euch!
Constance

Freitag, 5. August 2016

Heute gibt es Blaubeersuppe

Wollt ihr mal einen Blick in meinen Topf werfen? 
Im Topf befindet sich ein schönes Garn aus Merinowolle und Seide, welches später in blaubeerblau erstrahlen soll.



































Und so sieht die "Blaubeersuppe" ausgelöffelt aus - noch etwas nass, aber zum Glück passt der Farbton.


Es war das aller erste mal, dass ich Wolle anhand einer Farbkarte gefärbt habe. Ich hatte anfangs ein bisschen Bedenken, ob sich der Farbton überhaupt so genau mischen lässt.

Mein Experiment ist zum Glück gelungen und so werden diese 6 Stränge hoffentlich viel Freude bereiten! 

Ich wünsche euch einen unten Tag!

Constance

Mittwoch, 3. August 2016

Wer versteckt sich da

... in meinen Blüten! 
Da bleibt nur eins, die Kamera schnappen und sich auf die Lauer legen.



































Was von hinten noch ganz friedlich wirkt, sieht von vorne fast gefährlich aus!


Aber keine Angst, es handelt sich hierbei nur um eine harmlose Schwebfliege.


Die ist doch eigentlich ganz niedlich, oder? Man sollte immer einen zweiten und dritten Blick riskieren!

Herzliche Grüße
Constance