Freitag, 31. Januar 2014

Der 365 Tage Quilt

Sollte man Ende Januar schon an Weihnachtsgeschenke denken? Ja, dass sollte ich unbedingt! Dann muss ich nämlich nicht am Morgen des Heiligabend verzweifelt an der Nähmaschine sitzen!
Uli von Das Königskind hat zum gemeinsamen Nähen eines 365 Tage Quilt aufgerufen. Nachdem ich 4 Wochen hin und her überlegt habe, ob es überhaupt was für mich wäre, nutze ich jetzt noch schnell die letzte Gelegenheit und mache mit. Es gibt da ein paar wichtige Gründe für einen solchen Quilt. Erstens wird es ein Weihnachtsgeschenk für die Tochter. Zweitens ist es etwas, was auch mal ein paar Krankheitstage auf der Couch verschönern kann. Und drittens kann es ein echter Begleiter, auch über die Kindheit hinaus, werden.


Bis jetzt steht nur ein einfacher Entwurf aus 3 unterschiedlichen Stoffen. Den Stoff möchte ich in den nächsten Tagen bestellen. Und dann muss ich mir noch meinen persönlichen Zeitplan festlegen. Vermutlich werde ich wochenweise nähen, täglich ist mir zu umständlich.

Ich bin schon ganz gespannt, was draus wird und ob ich wirklich durchhalte!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

Herzliche Grüße
Constance


Dienstag, 28. Januar 2014

Verrückter Halsschmeichler

Obwohl ich sehr sehr gerne Effektgarne spinne, habe ich oft ein etwas gespaltenes Verhältnis zur fertigen Wolle. Was im Strang wirklich toll aussieht, entpuppt sich dann bei der Weiterverarbeitung als zickig. Oder besser gesagt, ich finde es sehr schwierig, geeignete Projekte zu finden. So ein verrücktes Garn passt einfach nicht überall hin!



Als Farbtupfer an einem Halsschmeichler zum Knöpfen war aber doch mal ein Art Yarn ganz schön! (Ich erzähle lieber nicht, wie lange ich rumprobiert habe!)
Zusammenkardiert wurden alle erdenklichen Farben und Fasern und anschließend wild versponnen.
Verstrickt gefällt es mir so richtig gut.



Und flexibel zu tragen ist das Teil auch noch!


Noch mehr Ideen gibt es heute beim creadienstag.


Herzliche Grüße
Constance

(die damit ihr Versprechen eingelöst hat...;-)

Montag, 27. Januar 2014

Wenn die Sonne aus der Steckdose kommt

...dann fängt mein Herz an zu hüpfen. Auf einmal ist es völlig egal, welche Tages- oder Nachtzeit ist oder was die Wetterlage sagt. Selbst der graueste Tag kann mir nicht mehr die Laune vermiesen! Dank Tageslichtlampe kann ich ab sofort Fotos machen, wann immer ich möchte. Ok - so ganz perfekt funktioniert es noch nicht. Auf die Bildbearbeitung kann ich auch noch nicht ganz verzichten, aber das ist vermutlich nur eine Sache der Einstellung.


Vergangene Woche sind noch kurz vor dem Schneefall ein paar Gänseblümchenblüten bei uns eingezogen und wurden auch gleich von allen Seiten abgelichtet.
























Wahre Helden sind sie, diese kleinen Pflänzchen, die fast ganzjährig blühen und jeder Witterung trotzen.

 Und dankbare Fotoobjekte sind sie auch noch. Ein paar Tropfen Wasser reichen schon, damit sie zufrieden sind und ihre ganze Schönheit entfalten.

Da ich heute morgen nicht wirklich "entscheidungsfreudig" bin, gibt es jede Menge Bilder und es darf sich  jeder selber seinen Favoriten aussuchen!

















Für irgend etwas muss das gruselige Schnapsglas mit Goldrand ja gut sein ;-)

























Noch mehr Makrofotos gibt es heute zum MakroMontag bei Steffi zu sehen.


Habt einen sonnigen Tag und eine gute Woche!

Herzliche Grüße
Constance

Samstag, 25. Januar 2014

Hier kommt Siegfried

Jetzt fragt ihr euch sicher, wer ist Siegfried? Ja - Siegfried ist mein Schalkragen für kleine (oder vielleicht auch große) Jungs, passend zur Tychus-Mütze. Und wer jetzt denkt, wie kann man sich nur soooo einen Namen ausdenken, dem sei es folgendermaßen erklärt: Zum 80. Geburtstag meines lieben Opas "Siegfried" kam mir die Idee für den Schalkragen. Und wie das so ist, will so eine Idee natürlich sofort raus. Also habe ich die "Zeit der musikalischen Darbietung" während der Feier genutzt, um die Idee auf die Nadeln zu bringen. Was mir natürlich nur Unverständnis seitens einiger Familienmitglieder einbrachte. Na ja - bei der Musik... da blieben nicht viele Möglichkeiten!
Da der Sohnemann den Schal immer als Ritterkragen bezeichnet, finde ich den Namen auch äußerst passend!






Doro von Freu-Zeit war so lieb und hat die Anleitung getestet. Ein herzliches Dankeschön hierfür!
Es ist so weit - alles ist fertig! Also ran an die Nadeln!

Man benötigt:
  • 2 verschiedene Farben Merinowolle ca. 230m/100g, ca. 50g je Farbe
  • 4er Rundstricknadeln
  • etwas Restewolle für den Maschenanschlag
  • die Farbe wird alle 2 Reihen gewechselt!

Anleitung für das erste Segment
1. Reihe: in eine Luftmaschenkette 56 Maschen aufnehmen mit Farbe 1 (provisorischer Maschenanschlag), bei allen weiteren Segmenten werden die Maschen rechts abgestrickt
2. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 1
3.+4. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 2
jetzt beginnen die verkürzten Reihen:
5. Reihe: 28 Maschen rechts (Farbe 1), wenden
6. Reihe: 1. Masche abheben und Faden nach hinten ziehen (Doppelmasche), restliche Maschen rechts
7. Reihe: 26 Maschen rechts, wenden
8. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
9. Reihe: 24 Maschen rechts, wenden
10. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
11. Reihe: 22 Maschen rechts, wenden
12. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
13. Reihe: 20 Maschen rechts, wenden
14. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
15. Reihe: 18 Maschen rechts, wenden
16. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
























17. Reihe: 19 Maschen rechts, wenden
18. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
19. Reihe: 21 Maschen rechts, wenden
20. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
21. Reihe: 23 Maschen rechts, wenden
22. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
23. Reihe: 25 Maschen rechts, wenden
24. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
25. Reihe: 27 Maschen rechts, wenden
26. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
27. Reihe: 29 Maschen rechts, wenden
28. Reihe: 1. Masche als Doppelmasche, restliche Maschen rechts
























29.+30. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 1
31.+32. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 2
33.+34. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 1
35.+36. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 2
37.+38. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 1
39.+40. Reihe: alle Maschen rechts mit Farbe 2 























  • Das erste Segment ist somit fertig.
  • Reihen 1-40 weitere 7-8 mal wiederholen (je nach gewünschter Weite)
  • Luftmaschenkette auflösen und Maschen auf Rundstricknadel nehmen
  • Anfang und Ende zusammenstricken, Fäden vernähen und mit Freude tragen!
Was noch wichtig ist: Bitte nur für den privaten Gebrauch, keine gewerblich Nutzung!


Da noch Fragen zur Mütze kamen, hier noch ein paar Infos:
Für die Kindermütze habe ich 48 Maschen mit 4er Nadeln angeschlagen. Ein Segment besteht aus 14 kraus-rechts Rippen. Für mittelgroße Köpfe stricke ich 16 Rippen und für die Dickschädel 18 Rippen. Die Mützenlänge lässt sich über die Maschenzahl wunderbar anpassen.


Ganz herzlich möchte ich noch meine neuen Leserinnen begrüßen, die in der letzten Zeit her gefunden haben! Ich hoffe, ihr fühlt euch hier wohl!


Ein schönes Wochenende wünscht
Constance

Montag, 20. Januar 2014

Eiskalt erwischt

Auch wenn es draußen so gar nicht winterlich ist, gibt es heute wenigstens ein paar frostige Bilder!









































































































































Noch mehr Makrofotos sammelt heute Steffi von glasklar & kunterbunt zu ihrem MakroMontag.


Samstag, 18. Januar 2014

Geliebter Hüftschmeichler

Auf speziellen Wunsch von Doro zeige ich euch heute mal meinen, neben Schal und Stulpen, liebsten Winterbegleiter. Er geht mit mir nun schon das zweite Jahr durch die kalte Jahreszeit. Am liebsten auf Jeans getragen, hält er schön warm und nur der Zipfel lugt verräterisch unter dem Mantel hervor.


Ein Bild vom Entstehungsprozess konnte ich sogar auch noch finden. Versponnen habe ich einen BFL-Kammzug, den ich mal für einen Kammzugfärbetausch gefärbt hatte.
  
















Einen zweiten Hüftschmeichler in etwas anderer Form habe ich schon lange in Planung. Mal sehen, wann die Muse für die Umsetzung da ist!


Einen schönen Sonntag wünscht
Constance

Montag, 13. Januar 2014

Wie eingezuckert

...lagen die letzten bunten Blätter da

...als würden sie nur eine kurze Pause machen

 ... oder um sich langsam zu verabschieden

 ... um sie herum war bereits alles in ein tristes grau-braun getaucht


...und mit spitzen Nadeln übersät

...ein genauer Blick enthüllte allerdings die eisige Schönheit
























Dies ist mein heutiger Beitrag zum MakroMontag, einer wöchentliche Aktion von Steffi von glasklarundkunterbunt.


Ganz herzlich möchte ich mich noch für die vielen lieben Kommentare zu meinem letzten Post bedanken. 
Das Muster für den Schalkragen habe ich inzwischen aufgeschrieben. Sobald es Korrektur gelesen ist, dürft ihr auch ran an die Nadeln!

Herzliche Grüße
Constance




Mittwoch, 8. Januar 2014

Orange blau gestreift

...sollte die "Weihnachtsmütze" für den Sohnemann werden. Und auch etwas länger als die Mütze für die ersten kühlen Tage, damit die Ohren schön warm bleiben. Kein Problem - diese Wünsche lassen sich erfüllen.
Kurz vor Weihnachten habe ich noch schnell zwei Stränge Merinowolle gefärbt. Zum Glück hat mir Doro mit einem Stränglein ausgeholfen. Da befand sich doch plötzlich nicht genug dicke Wolle im Vorrat! (Ich verrate lieber nicht, wieviel Färbewolle ich gebunkert habe!)
Dank einer ziemlich langen Autofahrt ist die Mütze sogar rechtzeitig zum Fest fertig geworden.

Für den Schalkragen hat die Zeit dann allerdings nicht mehr gereicht, war hierbei doch einiges an Tüftelei nötig. Aber gefreut hat er sich darüber nach Weihnachten auch noch. So bleibt der Hals und die Brust wenigstens immer schön warm. Das "lästige Gefummel" mit einem Schal mag er nämlich gar nicht.


Mir hat das Entwerfen des Kragens richtig viel Spaß bereitet, auch wenn ich einige male ribbeln musste, bis alles gut gepasst hat.
Was meint ihr, soll ich die Anleitung mal aufschreiben?

Die Mütze schicke ich jetzt schnell noch zu  Frau Pancha und ihren MützenMittwoch.

Liebe Grüße
Constance

Freitag, 3. Januar 2014

Eingestrickt

Im Hafen von Wittenberge bin ich neulich über ganz wunderbare Skulpturen gestolpert. Es handelt sich um ein Schiff , welches durch anstoßen leicht hin und her schaukelt und zwei einzelne Skulpturen. Hier kann man übrigens mehr darüber erfahren.

Von einigen Strickerinnen haben die Figuren die passende Wintergardarobe erhalten. Ich habe mir sagen lassen, dass diese regelmäßig erneuert und verändert wird.




Das ist übrigend das schwingende Schiff von beiden Seiten. Der Künstler hat es "Die Zeitreise" genannt, was ich sehr passend finde. Wirklich schöne Details lassen sich entdecken.




Der Flötenspieler hat neben dem Schal sogar eine Mütze und warme Strümpfe bekommen! 
Ich hoffe der Künstler nimmt es mit Humor, das hier einige "Strickkünstlerinnen" am Werk waren!


Ein schönes Wochenende wünscht euch
Constance

Mittwoch, 1. Januar 2014

Willkommen 2014

Für das Neue Jahr wünsche ich Euch allen viele glückliche Momente, Hilfe in schweren Zeiten und Gottes Segen.
Wie jedes Jahr gibt es auch eine Jahreslosung - ein Spruch aus der Bibel, der uns durch alle Ereignisse und Erlebnisse des Jahres begleiten soll.

Jahreslosung 2014