Freitag, 28. November 2014

Lieber spät als nie

Mein 365 Tage Quilt wird vermutlich ein 3 Tage Quilt werden, denn mehr Zeit werde ich hoffentlich nicht benötigen, um alle Quadrate zusammen zu fügen. Nachdem ich das ganze Frühjahr und den Sommer über mit mir gerungen habe, ob ich überhaupt noch damit beginnen soll, habe ich diese Woche alles zugeschnitten. Die ersten Streifen sind bereits fertig genäht und warten darauf, zusammen gesetzt zu werden.






















So langsam muss ich mir auch Gedanken machen, welches Volumenfleece in die Decke soll und aus was ich die Rückseite nähe. Zur Zeit tendiere ich zu Baumwollfüllung und grüner Baumwollrückseite.
Was könnt ihr mir empfehlen?


Es zeigt sich mal wieder, dass ich am liebsten für kurze Zeit, dafür aber sehr intensiv, an einer Sache arbeite, anstatt über mehrere Monate immer wieder ein bischen. So kann ich Ideen besser bündeln und sofort in die Tat umsetzen. Und am aller besten geht es unter "Termindruck"  ;-) 
Und wie ist es bei Euch?  Lasst ihr euch lieber lange Zeit?

























Mit einem Bild vom diesjährigen Erfurter Weihnachtsmarkt verabschiede ich mich ins erste Adventswochenende und wünsche euch eine besinnliche Zeit!

Herzliche Grüße

Constance

Kommentare:

  1. Boah, du hast ganz schön Gas gegeben... aber ich bin da gleich, ein Projekt über ewig lange Zeit ist gar nicht meins. Loslegen - durchziehen und beenden. *lach*
    Hmmm, ich glaub, mir wär Baumwolle zu schwer. Entwender pflegeleicht eine synthetische Vlieseinlage oder Wolle, die so herrlich Klima-ausgleichend ist. Aber die erfahrenen Quilter haben da vielleicht noch bessere Ideen.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  2. Ach - du warst das? Irgendwo hatte ich zu Anfang des Jahres die Idee vom Jahresquilt gelesen und die tauchte dann nicht mehr auf... - damals hatte ich schon gedacht, dass ich das nicht könnte. Ich mag nicht viele Dinge nebeneinander machen - sorgt bei mir für Unruhe und Stress. Da stricke ich dann auch schon mal bei 30oC eine 1.8*2m Decke, die ich am Stück stricke fertig, statt auf die kalte Jahreszeit zu warten...

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie ist mir die Idee, Soff zu zerstückeln, um ihn dann wieder zusammen zu nähen, suspekt.... Und soooo grosse Projekte habe ich noch nie gemacht. Meine Angst: mir geht die Luft vor ende Arbeit aus. Und dann liegt sie da....
    Ich bin gespannt und für grün!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Meinen Respekt hast Du bei diesem Projekt. Ich war immer vom Messen und Zuschneiden genervt. Das Nähen ging dann wiederum ganz leicht von der Hand. Dann bin ich ja mal auf das fertige Gesamtstück gespannt, was es für eine Musterung ergibt.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Constance,

    da bn ich froh zu lesen das es mir mit dieser Quilt Aktion nicht alleine so geht.
    Ein Jahr für einen Quilt in dieser Dimension war dann für mich auch etwas zu lange.
    So habe, so glaube ich mich zu erinnern nur einmal darüber gebloggt.
    Da dieser Quilt nun angefangen in einer Kiste liegt, hatte ich dieser Tage auch beschlossen ihn doch fertig zu nähen.
    Mein Fazit: Solche Aktion sind zukünftig nicht mehr so mein Ding.
    Ich nähe gerne etwas zügiger an einem Projekt ;D
    Bis jetzt sieht es doch toll aus bei dir. Bin gesapnnt wie es am Ende ausschaut ;o)

    Liebe Grüße zum ersten Advent
    Nicole

    AntwortenLöschen