Freitag, 6. Juni 2014

Von Rot zu Grau

Schon viele Jahre bewundere ich die verschiedenen Akelei-Blüten im Garten meiner Schwiegermutter. Besonders die dunkelroten gefüllten gefallen mit sehr. Eine Handvoll dieser Blüten konnte ich noch ergattern, bevor diese Pracht wieder zu Ende geht.
Aber mit 50g Blüten lässt sich ja eine kleine Probefärbung machen!


Die Blüten habe ich mit kochendem Wasser überbrüht und dann vorgebeizte Wolle und Seide hinzugegeben. Der erste Zug ergab auf Wolle einen Farbton zwischen Petrol-Grün-Grau, auf reiner Seide je nach Garn ein Silbergrau.


Der zweite Zug ergab sowohl auf Wolle, als auch auf Seide ein Grau - jedoch mit leichtem Grünschimmer bei der Wolle.


Es ist immer wieder erstaunlich, was man mit ein paar Blüten für Farben erzielen kann! Insgeheim hatte ich auf einen schönen Petrolton gehofft, aber die graue Seide sieht sehr edel aus und der Farbmix auf der Wolle ist auch nicht zu verachten!


Nächstes Jahr heißt es also Blüten sammeln!



Herzliche Grüße

Constance

Kommentare:

  1. Wunderschön!! Ich bin hin und weg.... Rote blühen hier nämlich auch ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefallen alle zusammen - einfach herrliche Farbtöne. Da werde ich gleich pfücken gehen in meinem Garten, obwohl es da "nur" von hell bis dunkellila Farben hat.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Deine Färbungen sind schön geworden, ich fühlte mich an eine meiner Färbungen vom letzten Jahr mit Rotem Ahorn erinnnert -http://wettinerwollwerkstatt.blogspot.de/2013/05/wer-grau-mag.html, es wurde auch ein sattes Grau.
    LG gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte niemals vermutet, dass solche Grautöne dabei rauskommen. Aber wie du schon sagst: sehr edel! - gefällt mir super!

    AntwortenLöschen