Mittwoch, 30. April 2014

Alles für die Katz?

Vor ein paar Wochen habe ich mir reines Leinengarn in verschiedenen Farben gegönnt, mit der Absicht, einige sommertaugliche Teile daraus zu stricken.
Das erste Projekt war auch schnell gefunden - das Coral Top von Helga Isager.
Nach einigen anfänglich recht holprigen Runden ging es flott voran. Ich hätte nie gedacht, dass es vom Strickgefühl so einen großen Unterschied zur Wolle machen würde. Leinen fühlt sich beim Stricken viel fester/steifer an, was erst mal sehr ungewohnt war.


Dank einiger längerer Autofahrten ist mein Top fast vollständig - es fehlt nur noch der untere Bund. Vermutlich wäre es auch schon längst fertig, würde das Strickstück nicht so schief und krumm aussehen. Mein Mann meinte, ich soll es einfach fertig machen, waschen und anschließend tragen. Aber mit dem Gedanken kann ich mich noch nicht anfreunden. Wenn die Seitenlinien (und die Mittellinie) vor dem Waschen schon total schief laufen, wird es doch danach vermutlich auch nicht besser, oder?


So richtig glücklich bin ich mit dem Top noch nicht, obwohl sich das Leinen wirklich angenehm trägt. Am liebsten würde ich es aufribbeln...
Wer kann mir einen Tip geben? Liegt es vielleicht an den Zu- und Abnahmen?
Ich bin für jeden Hinweis dankbar!!!

Ich wünsche euch morgen einen schönen Feiertag!

Herzliche Grüße
Constance

Kommentare:

  1. Leider kann ich dir keinen Rat geben......
    Ich würde wahrscheinlich den Rat deines Mannes befolgen. Und bei nicht gefallen doch wieder alles aufribbeln. Aber versuchen würde ich es....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ich schliess mich deinem Mann an: waschen und tragen, das sieht so toll aus! ♥
    Das Leinen wird durchs waschen weicher werden und damit auch der Fall ganz anders.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. Hättest du nicht geschrieben, dass das Schräge nicht gewollt ist, hätte ich das für Absicht gehalten - es ist halt ein asymmetrisches Top und ich finde es großartig! Und ich bin was so was angeht wirklich ehrlich - ich schreibe lieber nichts, bevor ich schreibe, dass mir etwas gefällt, was mir nicht gefällt. Vielleicht kannst du mal versuchen es von deinen Vorstellungen frei zu betrachten.

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Das Top ist super, die Farben und das Muster gefallen mir sehr. Das es schief ist, fällt mir fast nicht auf. Vielleicht ist es wie mit dünner Baumwolle, die hat auch einen Drall, den man nur mit Musterstricken verhindern kann.
    Ich würde es auch fertig stricken, waschen und tragen. Hoffentlich klappt es!
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  5. Das Top gefällt mir gut. Ich habe bei Leinen die Erfahrung gemacht, das sich nach dem Waschen noch einiges ändert. Das Spannen bzw. waagrechte Trocknen nach dem in Form ziehen ist dabei auch wichtig.
    Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Constance,

    auf keinen Fall ribbeln!!! Du bist doch schon soooo weit und ich finde das Top wirklich sehr schön!
    Ich denke auch, dass Du es erst mal baden solltest und - ganz wichtig - in Form legen und trocknen lassen.
    Wünsche Dir viel Erfolg!

    Einen schönen 1.Mai und viele Grüße, Suzie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Constance,
    ich kenne dieses Gefühl....aber es ist noch nichts verloren. Wasch es erstmal und zieh es in Form. Ein sehr schönes Top ;-)
    LG Cristina

    AntwortenLöschen