Freitag, 3. Januar 2014

Eingestrickt

Im Hafen von Wittenberge bin ich neulich über ganz wunderbare Skulpturen gestolpert. Es handelt sich um ein Schiff , welches durch anstoßen leicht hin und her schaukelt und zwei einzelne Skulpturen. Hier kann man übrigens mehr darüber erfahren.

Von einigen Strickerinnen haben die Figuren die passende Wintergardarobe erhalten. Ich habe mir sagen lassen, dass diese regelmäßig erneuert und verändert wird.




Das ist übrigend das schwingende Schiff von beiden Seiten. Der Künstler hat es "Die Zeitreise" genannt, was ich sehr passend finde. Wirklich schöne Details lassen sich entdecken.




Der Flötenspieler hat neben dem Schal sogar eine Mütze und warme Strümpfe bekommen! 
Ich hoffe der Künstler nimmt es mit Humor, das hier einige "Strickkünstlerinnen" am Werk waren!


Ein schönes Wochenende wünscht euch
Constance

Kommentare:

  1. Die Skulpturen wären auch ohne Winterkleid toll, aber mit sind sie einfach perfekt!
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, da bekommt der triste Alltag doch Farbe und man guckt autonatisch hin- besser Werbung gibt es nicht für ein Kustobjekt, wenn es im Alltag angenommen wird- oder? Ich fid es genial. Danke für die Fotos sagt viola

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Figuren - danke für´s Zeigen und die wolligen Ergänzungen finde ich auch sehr schön - unterstützt und erschlägt nicht.

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderbare, bewegte Skulptur. Die beiden Einzelfiguren ebenfalls. Der Hauptkünstler und die "Nebenkünstlerinnen" haben etwas tolles geschaffen. Ich finde das klasse, wenn Kunstwerke von den Leuten so liebevoll angenommen werden.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen