Samstag, 21. Dezember 2013

Wie riecht Advent?

...für mich nach Kerzenwachs und Tannenreisig, nach Plätzchen und Punsch oder nach Lebkuchen und Gewürzen.


Fleißig haben die Kinder aus Mandarinenschalen (auch dieser Duft gehört für mich zum Advent!) kleine Sterne ausgestochen. Ein paar Kugeln wurden mit Seidenpapier beklebt und mit den Mandarinensternchen verziert.


Auch Sternanis gehört für mich zum Advent! Was wäre Punsch ohne dieses Gewürz? Auf Kugeln aufgeklebt, verströmen diese hübschen Sterne noch lange ihren feinen Duft.
Noch liegen unsere Duftkugeln in einer schönen Schale und erfreuen uns, doch zu Weihnachten haben sie ihren großen Auftritt. Dann dürfen sie unseren Esstisch schmücken.


Zusammen mit ein paar Naschereien in einem großen Bonbonglas, ergaben unsere Kugeln auch noch ein schönes Geschenk.


Und nach was muss es im Advent bei euch duften?


Einen gesegneten 4. Advent mit vielen schönen Düften 
wünscht euch Constance


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Adventsstrickerei

Langen Autofahrten und etlichen Regentagen sei Dank! Wenigstens eins der beiden angeschlagenen Tücher ist rechtzeitig vor Weihnachten fertig geworden. Ein Hitchhiker in grau mit einem Hauch lila und beere wird ab Weihnachten den Hals meiner Schwiegermutter schmücken.


Passend zum Tuch gibt es noch ein paar Stulpen dazu, weil sie meine neulich so schön fand. Allerdings ohne Zacken und dafür mit Häkelrand.


Verstrickt sieht meine Wolle übrigens ganz anders aus als erwartet.
Erkenntnis des Tages: Um einen schönen Tweedcharakter zu bekommen, ist Maulbeerseide nicht so geeignet, da zu langfaserig. Was versponnen und zum Strang gewickelt noch sehr vielversprechend aussah, wirkt verstrickt eher streifig.  Mir gefällt es trotzdem!


Nur noch nett verpacken und wieder ist ein Geschenk fertig!

Einen schönen Abend !
Constance


Freitag, 13. Dezember 2013

Für den kleinen Mann

... ist eine Weste aus Wollwalkresten fertig geworden. Sie wurde bereits von seiner Schwester anprobiert, für gut befunden und mit den Worten ins Versteck zurück gelegt: "Wenn er sie nicht mag, dann zieh ich sie an - aber mit roten Knöpfen!" Da heißt es Weihnachten tapfer das Geschenk verteidigen... armer Kleiner!


So knallig wie auf dem Foto ist das Orange nicht. Es wirkt dank Blitz und Blogger etwas extrem. 

Rennt eigentlich nur bei mir die Zeit? Nur noch 11 Tage bis Heiligabend...


Ein gesegnetes 3. Adventswochenende wünscht 
Constance

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Dahlienorange

Beim Fotos sortieren habe ich noch einige Bilder entdeckt, die ich noch nicht gezeigt habe. Wird aber auch Zeit, denn die Dahlienknollen sind schon seit Wochen zum Winterschlaf in den Keller umgezogen.
Die zuletzt geernteten Blüten haben dieses Jahr die schönste und intensivste Farbe auf der Wolle hinterlassen - viel intensiver als bei den Sommerfärbungen. In den vergangenen Jahren war das eher anders herum.


Sehr überraschend ist die Färbung mit einer anemonenblütigen Dahlie ausgefallen. Die Testfärbung mit nur drei Blüten ergab einen schönen Grünton (rechts), die Färbung mit den eingefrorenen Blüten wollte dann aber leider nicht mehr grün werden. Keine Ahnung, warum es eher ein bräunlicher Ton wurde.




So, ich gehe jetzt Stiefel befüllen und weiter Weihnachtsgeschenke produzieren. 

Herzliche Grüße 
Constance


Sonntag, 1. Dezember 2013

Im Verborgenen

... ist aus dem restlichen Filz für die Zuckertüte und den restlichen Filzblüten das erste Weihnachtsgeschenk für meine Tochter entstanden. Der Filz und die Blüten durften vor dem Nähen noch eine Runde in der Waschmaschine drehen, was die Wollstruktur sehr positiv verändert hat.
Besonders freue ich mich über den zipfeligen bzw. welligen Rand, der sich ganz von allein ergeben hat. 


Für den Rücken hat der Filz nicht mehr ganz gereicht, deshalb musste hier ein anthrazitfarbenes Restestück aushelfen.
Jetzt heißt es, schnell und gut verstecken und am 24. wieder finden ;-)


Eine gesegnete und entspannte Adventszeit wünscht euch 
Constance