Samstag, 28. September 2013

Sonntagsglück Feuersalamander

Beim letzten Sonntagsspaziergang hatten wir eine besondere Begegnung mit einem Feuersalamander. Wie angewurzelt hielt er einen kurzen Augenblick inne, um danach zwischen den ersten bunten Blättern zu verschwinden. Einige wenige Fotos konnte ich machen, aber viel wertvoller war diese Begegnung für die Kinder. Noch immer berichten sie voller Begeisterung von diesem Fund.





Einen schönen Sonntag mit besonderen Begegnungen wünscht
Constance

Montag, 23. September 2013

Schnirkelschnecken

Heute zeige ich mal meine liebsten Schneckenbilder des Sommers. 
Die kleinen Schnirkelschnecken standen nicht nur beim Blognamen Pate, sondern sind immer wieder schöne Fotoobjekte und wahre Kletterkünstler. Die heißen Sommertage verbringen sie gerne in luftiger Höhe, zurückgezogen in ihr Häuschen. Doch ein kurzer Regenschauer reicht aus und das große Kriechen und Fressen beginnt.










Einen guten Start in die neue Woche wünscht
Constance

Samstag, 21. September 2013

Die Sonne einfangen

Mit roten Dahlienblüten sind diese Kammzüge aus Merino superwash gefärbt. Sie strahlen mit der Sonne (sofern sie mal scheint!) um die Wette. Das ist genau das richtige für graue Tage.































Ich bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich Pflanzenfärbungen werden können. Hier sind die Farbtöne der letzten Jahre zum Vergleich.

















Auf den Strängen ist die Farbe nicht ganz so kräftig geworden. Links ist ein Strang reine Merino zu sehen und dahinter zwei Stränge Merino/ Seide. Die beiden hinteren würde ich am liebsten noch mal überfärben. Mal sehen...

























Einige Fasern zusammen gemixt habe ich auch. Es ist eine herbstliche Mischung aus Rotholz, Krapp und Dahlien auf  Merino mit ein bisschen Glitzernylon und Maulbeerseide. Ein kleiner Vorgeschmack auf den Indian Summer.
























Und ganz weiche Wölkchen aus Merino und Maulbeerseide sind auch noch entstanden.

























Ein schönes Wochenende wünscht
Constance

Dienstag, 17. September 2013

Ein Foto auf Leinwand - die Knalleraktion

Nach dem mir die Knalleraktion nun schon mehrfach über den Weg gelaufen ist, gibt es jetzt die Informationen dazu.
Es handelt sich um eine Aktion, die bis zum 30.09.2013 bei www.meinxxl.de läuft. Für das verlinken im Blog bekommt man einen 50 Euro Gutschein für eine Fotoleinwand, der bis zum 13.10. eingelöst werden kann.
Lediglich die Versandkosten in Höhe von 6,90 Euro fallen an.

An geeigneten Fotos dürfte es ja nicht mangeln. Bleibt nur die Qual der Wahl.

Vielleicht was quatratisches?






Oder mit schönen Augen?



Wenn ihr auch Interesse habt, dann auf zur Knalleraktion bei meinXXL! 



Freitag, 13. September 2013

Orientalische Nacht

Für den Kammzugtausch zum Thema Orient in einer Ravelry-Gruppe sind diese Kammzüge entstanden.
Es ist eine ganz kuschelige Mischung aus 70% Merino und 30% Maulbeerseide.


Die Färberei hat mich einiges an Nerven gekostet, da sich beim Fixieren gleich zwei Mikrowellen verabschiedet haben. Aber zum Glück ist die "Orientalische Nacht" jetzt sicher bei ihren Empfängerinnen angekommen. 


Ganz herzlich möchte ich mich auch für die lieben Kommentare zum letzten Post bedanken.


Herbstliche Grüße sendet euch 

Constance

Sonntag, 8. September 2013

Alles für die Zuckertüte

Als erstes möchte ich euch ganz herzlich für eure lieben Kommentare zu meiner gefilzten Zuckertüte danken. Meine Tochter hat sich riesig über die Verwandlung der Tüte gefreut und war ganz stolz an diesem Tag. Was wir allerdings jetzt mit der Schultüte machen, wissen wir leider auch noch nicht. Zum Rumliegen und Einstauben ist sie eigentlich viel zu schade! Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar!

Heute möchte ich die selbst gemachten Dinge zeigen, die in der Zuckertüte versteckt waren.
Meine Kleine wünschte sich schon ganz lange einen eigenen Loop. Oft habe ich gehört: "Du nähst immer nur für andere, nie für mich!"
Aus bestickter Seide, die ich orange gefärbt habe, ist dieses Lieblingsteil entstanden.

Eine dünne Häkelmütze stand auch ganz oben auf der Wunschliste. Aus dünnen Baumwollgarnresten ist diese gerade noch rechtzeitig fertig geworden. Und Blüten durften natürlich auch nicht fehlen!


Die geliebten Filzschuhe waren nach einem Jahr Dauereinsatz durchgelaufen und es wurde bereits sehnsüchtig auf Ersatz gewartet. Zur Schuleinführung gab es dann ein neues Paar.

Für den kleinen Bruder gab es eine Häkelmütze aus einem Rest blauen Farbverlaufsgarn und orangen Ringeln dazwischen. 


Für warme Füße sorgen ab jetzt diese Filzschuhe.
























Einen schönen Restsonntag wünscht euch

Constance

Montag, 2. September 2013

Gefilzte Zuckertüte

Alles begann mit einem Elternabend, an dem die Schulleiterin von den tollen, selbst gebastelten Zuckertüten schwärmte, die sie jedes Jahr den Schulanfängern überreichen darf. (Zu diesem Zeitpunkt lag bereits eine gekaufte mit Pferdemotiv in unserer Wohnung!) Erschwerend kam der Besuch der Oma hinzu, die die gekaufte Tüte einfach hässlich fand!
Lange habe ich hin und her überlegt, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt, wegen einer Stunde Schuleinführungsgottesdienst selbst zu basteln. Wirklich sehr lange habe ich überlegt... Und genau eine Woche vor dem Termin stand meine Entscheidung fest. Ich werde filzen!
Dann musste alles ganz schnell gehen. Die passende Wolle war natürlich nicht da und für eine Bestellung war es zu spät.
Ein bisschen weiße Neuseelandlamm-Wolle wurde in Windeseile gefärbt und etwas Glitzernylon und Seide herausgesucht.



Es hat fast einen ganzen Tag gebraucht, bis mein großes grünes Filzstück und 10 Filzblüten fertig waren. Und tüchtig verrechnet hatte ich mich auch noch, denn das Stück war viel zu lang geworden. Gut ein Drittel musste ich abschneiden.





Ganz unbemerkt blieb meine Filzerei allerdings auch nicht und ich kam so langsam in Erklärungsnot! (Das Tochterkind liebt nämlich Filzblüten!)


Abends hieß es dann, heimlich alles zu einem Ganzen zusammen zu fügen. Die Hülle war schnell mit der Maschine genäht, aber das Blütenannähen zog sich ganz schön hin.


Am letzten Abend vor der Einschulung war es dann endlich geschafft, die Blüten waren an ihrem Platz.

Passend zum Kleid habe ich 6 "Mohnblüten" aufgenäht. (Ich hoffe, man sieht es !?)  Mit zwei weiteren Blüten wurde das gute Stück dann zugebunden.


Morgen geht mein kleines Mädchen schon den 7. Tag in die Schule. Ich kann es noch gar nicht fassen. Wo sind nur die letzten 6 Jahre geblieben?!?



Nachdenkliche Grüße sendet euch

Constance