Sonntag, 27. Januar 2013

Wintergrau

Um dem Wintergrau zu entfliehen, habe ich mir meine Kamera geschnappt und mich auf die Suche nach Farben gemacht. Wenn man ganz genau hinsieht und auf kleine Details achtet, läßt sich eine Menge entdecken. Diese Jahreszeit gehört den Moosen, Flechten und Rinden, denn sobald die ersten Blätter sprießen treten sie wieder in den Hintergrund.


Vereinzelt trifft man schon die Boten des Frühlings...



...oder findet die restlichen Früchte des Herbstes.


Auch so manch stacheliger Vertreter läßt sich entdecken...





 ... und so manches Werden und Vergehen wird sichtbar.


Hebt man dann den Blick und läßt ihn über die Landschaft schweifen, verschwinden all die Farben...


... und das Wintergrau ist wieder allgegenwärtig!

 
Ich wünsche euch viele farbenfrohe Augenblicke und eine guten Start in die neue Woche!

Herzliche Grüße
Constance

Montag, 21. Januar 2013

Wanderpaket

Am Wochenende war das Spinnfaserwanderpaket aus Petzis Spinnforum bei mir zu Gast. Es war für mich eine Riesenfreude, alle Fasern auszupacken und zu begutachten. Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber alles konnte nun mal nicht hier bleiben. Entschieden habe ich mich schweren Herzens für folgende Sachen:


Zwei mit Säurefarben gefärbte Kammzüge (BFL/ Seacell und Merino) durften bleiben.


Und da ich pflanzengefärbte Wolle auch sehr gern habe, habe ich mich noch für mit Schilfblüten gefärbte Merino und ein Regenbogenbatt entschieden. Es ist einfach unglaublich, wass Pflanzen für eine Farbintensität haben können.


Ein bischen mit verschiedenen Fasern experimentieren mußte ich am Wochenende auch noch. Auf ein helltürkises Batt werde ich mich stürzen, sobald ich eine Spule leer bekomme. Auf diese Mischung bin ich nämlich schon sehr gespannt - graue Merino mit türkiser Schappeseide und etwas Glitzer.


Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen.
Schön das ihr her gefunden habt.

Herzliche Grüße
Constance

Samstag, 19. Januar 2013

Das andere Dahlienorange

Vergangenes Jahr haben die roten Dahlien bei uns überreich geblüht. Ich habe natürlich fleißig die Blüten gesammelt und einige Kilogramm eingefroren. So nach und nach mache ich mich nun ans Färben.


Vier Stränge Merino mit Seide habe ich gefärbt (alles 1. Zug), um dann etwas enttäuscht festzustellen, das sie wieder nicht diesen kräftigen Orangeton haben, wie im Sommer 2011. Das kleine Knäuel rechts zeigt dies deutlich!


Ich kann mich gut erinnern, das ich 2011 jeweils 4 Züge gefärbt habe. Diesmal mochte ich bereits nach dem ersten Zug nicht weiterfärben.


Na mal sehen was dieses Jahr bringt.  Hoffentlich nicht ganz so viele Blüten und dafür mehr Farbintensität. 

Aber jetzt wünsche ich euch erst mal ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Constance 

Mittwoch, 16. Januar 2013

Schnell aufgehübscht

Zuerst ein mal herzlichen Dank für die netten Kommentare zum letzten Post. Der Loop wärmt bis jetzt aber immer noch nicht meinen Hals, sondern ist in die Geschenkekiste gewandert. Vielleicht erbarmt sich ja noch jemand.

Heute Nachmittag habe ich mir einige pflanzengefärbte Kammzüge vorgenommen, die durchs Färben ganz schön zerzaust waren. Schnell ein paar Runden über die Kardiermaschine gedreht und schon sieht alles wieder hübsch aus. Jetzt brauchen die Batts allerdings das Vierfache an Platz, leider!


Insgesamt 166g Rotholz auf Merino superwash (unten), 104 g Rotholz auf BFL (mittig)  und 104g Schilfblüte auf Merino superwash (links oben) sind zusammengekommen. Die Schilfblütenfärbung geht etwas mehr ins Oliv, der Farbton ließ sich bei Kunstlicht aber nicht einfangen.
Ganz oben recht liegen noch ein paar Gramm super kuscheliges Alpaka. Das ist so fein, das ich es fast nicht kardiert bekomme.

Und weil ich es so schön finde, kommt hier noch mal ein Detail der Rotholzfärbungen.


Einen schönen Abend wünscht euch
Constance


Freitag, 11. Januar 2013

Art Yarn Loop

Lange hat es nicht gedauert, bis ich meine Weihnachtswolle angestrickt habe. Ich war einfach zu neugierig, wie sie verstrickt aussieht. Und da 120 Meter für einen Loop etwas wenig sind, habe ich ein bischen in meiner Vorratskiste gewühlt und ein weiteres Effektgarn gefunden.


Den Kammzug für dieses Garn hatte ich schon vor längerer Zeit mal getauscht. Ich kann mich noch genau an den Kommentar meines Mannes damals erinnern: "Findest du die Wolle etwa schön? So toll ist die doch nun wirklich nicht." Aber nach dem Verspinnen mußte er mir recht geben, das es doch kein hässliches Entlein ist!
Versponnen habe ich einen handgefärbten Blue Faced Leicester Kammzug zu einem dick-dünn Single und anschließend mit Baumwollnähgarn zu einem Spiralzwirn weiterverarbeitet. 
Ein paar Perlen und einige Coils durften natürlich auch nicht fehlen. Insgesamt 126 Meter / 90g sind dabei heraus gekommen.


Aus den beiden Effektgarnen ist nun dieser äußerst kuschelige Loop entstanden. Er wiegt ca. 200 Gramm und läßt sich gut zwei mal um den Hals schlingen.


Das Verspinnen und Verstricken beider Garne hat mir sehr viel Freude gemacht!
Bleibt nur ein Problem - Blau ist so gar nicht meine Farbe! 




Ein herzliches Willkommen an Frau Strickausspoeck!

Euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Constance

Montag, 7. Januar 2013

Tweed und Veera

Meine "Mausgrauviolette" Fasermischung ist nun auch verzwirnt und gewaschen. Nach dem Entspannungsbad ist es ein schönes Kuschelgarn mit Tweedcharakter geworden.



Insgesamt 167 Gramm habe ich bis jetzt versponnen, mit einer Lauflänge von ca. 690 Meter. Zwei weitere Batts (ca. 100g) muß ich noch verspinnen - wenn mir mal wieder nach GRAU sein sollte!


Eigentlich wollte ich gern ein Tuch daraus stricken. Ich hatte mir sogar bereits ein Muster gekauft, nämlich das Secret of change von Veera Välimäki. 
Doch jetzt wo die Wolle fertig ist, bin ich mir unsicher, ob ich wirklich ein graues Tuch tragen mag. Ich werde also noch mal in mich gehen.


Bereits im Sommer habe ich mein erstes Tuch von Veera Välimäki gestrickt, das Color affection. Mir gefiel es besonders für meine pflanzengefärbten Garne. Verstrickt habe ich mit Krappwurzel gefärbte Wolle und zwei verschiedene Dahlienblütenfärbungen. 
Stricken ließ es sich sehr einfach und schnell, nur den oberen Rand finde ich etwas zu fest geraten, obwohl ich die Randmaschen extra locker gestrickt habe. 


Mein zweites Projekt von dieser Designerin war das Different lines Tuch für meinen Mann. Wieder aus pflanzengefärbter Wolle gestrickt, diesmal aus einer Löwenzahnblütenfärbung und einer Schilfblütenfärbung. Ich habe aber nicht genau nach Anleitung gestrickt, sondern so lange die Streifen fortgeführt, bis beide Garne fast aufgebraucht waren. Jetzt ist es ein schöner langer, männertauglicher Schal.


Euch allen eine schöne Woche.

Liebe Grüße 
Constance

Dienstag, 1. Januar 2013

Farbenspiele

Ich wünsche euch ein gesegnetes neues Jahr und möchte euch einladen zu einer Entdeckungsreise durch den Garten am Neujahrstag.
Trotz winterlichem Grau gibt es einige Farbtupfen zu entdecken...
















 
Jahreslosung für 2013


Liebe Grüße
Constance