Mittwoch, 5. Juni 2013

Krapp trifft Dahlie

Beim Aufräumen habe ich zwei Fotos mit pflanzengefärbter Wolle gefunden, die ich schon lange mal zeigen wollte. 
Die ersten vier Stränge waren ursprünglich sehr dreckig-gelbe Dahlienfärbungen. Mit diesem Farbton mochte ich mich einfach nicht anfreunden. Deshalb durften sie noch mal baden. Mit 50 Gramm Krapp sind in 4 Zügen Farben ganz nach meinem Geschmack entstanden. 
Irgendwann soll daraus mal eine Tunika für mich entstehen.


Von meiner ersten Rotholzfärbung hatte ich mir allerdings mehr versprochen. Der erste Zug (ganz oben) ist schön weinrot geworden, der zweite dafür eher fleischfarben. Beim dritten Zug habe ich dann eine helle Dahlienfärbung reingeschmissen.  Der Strang ganz unten ist allerdings der 2. Zug einer Krappfärbung. Der erste davon wohnt bereits woanders.


Vielen Dank für eure netten Kommentare zu meinen Häkelmützen.

Herzliche Grüße
Constance

Kommentare:

  1. Schöne Farben!!!

    Hast du schon mal Rotholz mit Pottasche ausprobiert?
    Das mag ich so gerne.
    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Die Garne für die Tunika sind ein Traum - eine ganz tolle Farbabstufung. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches mein Lieblingsstrang wäre, aber zusammen sind sie noch mal viel schöner!

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Constance,
    "dreckig-gelb" gibt es nicht ;-)
    Es ist ein gebrochenes Gelb. Ich überfärbe (fast) nie. Denn irgendwann kommt für jede Farbe das passende Projekt.
    Deine überfärbten Stränge sind aber sehr schön geworden :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. So ein Rot habe ich bis jetzt noch nicht hinbekommen, Kompliment!
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Was für wunderschöne Töne, alle zusammen ! Mit dem "dreckig gelb" da geht es mir wie Sabine, irgendwann kommt genau das richtige Projekt für diesen Ton und im Zusammenspiel hat dann jeder Ton seinen Platz. LG Anke

    AntwortenLöschen