Samstag, 23. März 2013

Frühjahrsputz

Auch wenn der Frühling noch immer auf sich warten läßt, habe ich schon mal mit dem Frühjahrsputz begonnen. 
Beim Aufräumen meiner Wollvorräte sind mir ganz viele Reste in die Hände gefallen. Meistens sind es nur zwischen 20 und 40 Gramm. Für ein größeres Projekt ist das natürlich viel zu wenig.  Zum Wegschmeißen sind sie auch zu schade. Aber viele kleine Kleinigkeiten lassen sich daraus noch machen.


Als erstes sind ein paar Stulpen aus einem BFL-Rest entstanden. Gestrickt nach einer Idee von Frau Farbenfaden  - herzlichen Dank!


Als Daumenloch habe ich einfach ein einreihiges Knopfloch eingestrickt. Verbrauch ca. 30 Gramm bei 3er Nadeln und 65 Maschen.
Bei den momentanen Temperaturen sind sie Gold wert!
 

Aus einem kleinen Seidenrest ist ein Haarband entstanden. Nachdem meine wollige Variante so gut angekommen ist, habe ich ganz schnell eine Frühlingsvariante für mich gestrickt. Verbrauch ca. 20g Seide in Sockenwollstärke, gestrickt mit 3er Nadeln und 105 Maschen.
Mal sehen, was mir noch für Resteverwertungsideen einfallen - für Vorschläge bin ich immer offen!
 

Wenn die Natur schon nicht aus dem Winterschlaf erwachen will, dann müssen wenigstens ein paar Blüten in der Wohnung einziehen.


Aus einem Straußenei, einem Kranz aus Moos, einem Reagenzglas und zwei Ranunkeln ist in zwei Minuten eine fröhliche Tischdekoration entstanden. Da konnte ich die Kamera gar nicht wieder aus der Hand legen!
 

Ich wünsche euch morgen einen schönen Sonntag mit ein paar Sonnenstrahlen!

Herzliche Grüße
Constance

1 Kommentar: